1 Manchmal ist die Last zu groß... RIP

Gestern am 11.08.2014 ist ein wunderbarer Schauspieler verstorben.
Robin Williams schien nach außen immer fröhlich aber Depressionen haben ihn geplagt
So haben wir einen berührenden und fantsatischen Menschen verloren.
Ich bin kein Mensch, der Menschen hinterherweint die er nicht kennt. Wenn ein Mensch des öffentlichen Lebens stirbt trifft mich das aber es sterben schließlich jeden Tag so viele Menschen um die auch nicht geweint wird.
Aber Robin Williams hat mich mein ganzes Leben irgendwie begleitet und sein Tod hat mich so berührt, dass ich meine Tränen nicht zurück lassen konnte und auch meine Gefühle nicht.
Hier ein kleines selbst geschriebenes Werk für ihn und alle anderen, die keinen anderen Ausweg finden.

Die Last der Welt
auf unsren Schultern
lässt uns kämpfe, beten, hoffen,
mancher verschließt die Augen
ein anderer jagt die Bösen
und manch anderer sucht Erlösung

Hinter dem Horizont
wo die Sonne immer scheint
wo nichts erinnert an sein Leid

doch hinterlässt er Trauer auf der Welt 
die ihm auferlegen hat so viel Last
und zu Boden gezwungen hat

und wir kämpfen weiter
für ihn, für sie, für alle
die der Last erlegen sind

Allen, die es nicht verkraften
die Last der Welt 
auf ihren Schultern
wünsch ich, dass sie fliegen können

im Nimmerland mit Peter Pan
hinter dem Horizont
wo immer die Sonne scheint
wo nichts erinnert an ihr Leid

Erinnerungen bleiben uns
an ihre schöne Zeit

wo alles noch glücklich erscheint

1 Kommentar:

  1. So eine schöne Hommage an Robin <3
    Danke für deine Gedanken
    ILD

    AntwortenLöschen

 
design by Skys Buchrezensionen